Albrecht Dürer
Druckgraphik

Der Schweinfurter Industrielle Otto Schäfer entdeckte frühzeitig seine Liebe zur Druckgraphik. Bereits mit sechzehn Jahren erwarb er die ersten Blätter des von ihm besonders geschätzten Künstlers Albrecht Dürer. Heute umfasst die Dürer-Sammlung mit Dubletten über 340 Blatt und fünf Buchausgaben und damit fast das gesamte druckgraphische Werk des Nürnberger Meisters. Die Dürer-Sammlung von Otto Schäfer gilt als die bedeutendste Privatkollektion ihrer Art. Sie enthält mit dem frühesten Abzug des Kupferstiches Adam und Eva einen unikalen Druckzustand. In der Jahreszahl 1504 steht hier die Fünf auf dem Kopf, in allen anderen bekannten Abzügen ist dieser Fehler bereits korrigiert. Zu den Spitzenstücken zählen ebenso die drei Meisterstiche in hervorragenden Abzügen oder die Kupferstichpassion aus dem einstigen Besitz der Fürsten Waldburg-Wolfegg. Dazu kommen zahlreiche von Dürer mit Holzschnitten ausgestattete Bücher in der Illustrata-Sammlung von Otto Schäfer.